Der neue und verbesserte Webmailer 2.0

admin am 17. September, 2009

Rückblicke

tonak am 18. September, 2007

Maui

In Anbetracht aller Aspekt, Mega Wetter, die Natur dort inkl. der Bärchen :D , die unfassbar geilen Strecken (10 von 10 Punkte), Whistler himself, Sturzfrei gelernt mindestens 1 Level besser biken zu k??nnen, und den Fun mit den Jungs kann man nur vor Demut
erstarren.
Ob das so wieder aufeinander trifft? Bestimmt, dann aber mit einem Abstecher nach Silver Star Mountain , Sun Peak und nach Vancouver Island. Bis dahin muss aber noch was in die Spart?ºte und 14 Tage braucht das minimum.

Thx to Sandiii die alle meine Pupert?§tsanf?§lle geschehen l?§?üt :* , meinem Keiler der mich ?ºber Stock und Stein begleitet, de Buwen , SAP f?ºr die M??glichkeit 3 Monate frei zu machen, Dr. Pepper und den K?ºhen die sich meinem Steakmesser ergeben haben und Euch.

All?© dann @ www.Maui-Goes-Maui.com

Aloha… MAUI

img_1186_1024.jpg

Burnz

Wir hatten ne tolle Zeit in den letzten 2 Wochen. Jeder der die M??glichkeit hat nach Kanada zu fahren, soltle dies machen. Das Land, die Leute und die Trails sind echt der Hammer.
Zudem kommt noch das alle heil und ohne Blessuren nach Hause (bzw. nach Maui) gekommen sind.
An diesen Urlaub werde ich noch lange zur?ºckdenken….

img_1024_1024.jpg

Trixa

Zusammenfassend muss ich sagen, dass es sich auf jeden Fall gelohnt hat, es war ein unvergesslicher Trip, denn es hat einfach super viel Spass gemacht mit den Jungs riden zu gehn und die Tage zu verbringen! Tolle Natur, geile Trails und coole Leute! Auch die 2 Tage Vancouver waren f?ºr mich ne tolle Erfahrung, obwohl ich normalerweise nicht soo der Stadtmensch bin, war es sch??n und spannend auch mal was anderes zu sehen als unsere saarl?§ndische Hauptstadt! Allerdings habe ich noch ein wenig Angst vor meiner Visa Abrechnung ;-) Aber auch das werd ich ?ºberleben, schlie?ülich war das ja im Vorhinein klar und ausserdem bin ich/ sind wir wieder alle heil daheim und das is das allerwichtigste!

Danken m??chte ich an dieser Stelle vor allem meiner Oma, die mir diesen Trip durch ihren Support erst erm??glicht hat! Dank geht ausserdem an meine Eltern f?ºr ihre moralische und finanzielle Unterst?ºtzung, an euch, dass ihr unsern Blog so sch??n verfolgt habt und nat?ºrlich auch an die De(s)cent Riders Tonak, Burnz, Maui und Root, ohne die das ganze nie funktioniert h?§tte!

Thanks euer Trixa

img_3457_1024.jpg

Tonak

Alles in allem kann ich sagen, dass der Urlaub wirklich sehr gelungen war. Jeder der irgendwie die M??glichkeit hat nach Kanada zu kommen sollte das tun, dabei ist es egal ob mit oder ohne Bike.

Was in Whistler biketechnisch geht ist wirklich der Wahnsinn. Ein absolutes Muss f?ºr jeden der gerne Hangabw?§rts f?§hrt. Die Anzahl der einzelnen Strecken ?ºberw?§ltigend und die Zusammenstellung der Abfahrt immer wieder ein Genuss gewesen.

Ich bin froh das wir es alle Gesund wieder zur?ºckgekommen sind und das es ausser ein paar platten Reifen keine Zwischenf?§lle gab. Die Crew hat sich immer gut verstanden und wir hatte sehr viel Spa?ü.

Danke an Root, Maui, Burnz, Trixa, Ditsch, Sandy, Jan, DB, Richard, Brian, CITTA, Longhornsaloon, Buffalo Bill, BLENZ Coffee, Judy, Taxidriver, LTU Crew und und und….

ride more, Ralph

img_1060_2_1024.jpg

Home sweet home - Maui goes Maui

tonak am 16. September, 2007

Heute Morgen ging es wieder mit dem Wecker aus dem Bett. Leider ist unser sch??ner Urlaub schon vorbei und wir machen uns auf den Weg Richtung Vancouver Airport. Mit unserem ganzen Geraffels ist das doch etwas aufwendiger so normal. Nach ein paar Telefonaten ging es mit zwei Yellow Caps los….

Am Flughafen ging es dann alles recht fix und unkompliziert. Selbst die zus?§tzlichen Bikes f?ºr den R?ºcktransport waren kein Thema. Maui macht sich zu seinem Check-In f?ºr seiner Flug nach San Francisco dann dann nach Hawaii. Leider konnte wir uns mit mehr richtig verabschieden, da er direkt in den Sicherheitsbereich musste. Die Einreise in die USA ist eben immer etwas anders.
Wir drei hatte noch alle Zeit der Welt um die restlichen Dollars in Merchandise zu investieren. Somit hat nun auch jeder sein Mitbringsel aus den sch??nen Land Kanada.

236_3672_1024.jpg

P?ºnktlich wurde mit dem Boarding begonnen und wir wurden von einer sehr freundlichen Crew :D empfangen. Der neun Stunden Flug zieht sich schon etwas, geht aber vorbei. Bei Burnz und mir war, trotz dem Flug durch die Nacht, nicht an schlafen zu denken aber unser Trixa wacht nur zum Essen auf. Einmal Sonnenuntergang und wieder -aufgang in einen Flug ist schon eine lustige Sache….

In D?ºsseldorf setzten wir mit einer Butterweichen Landung auf festem Boden auf. Jan erwartete uns schon. Jetzt nur noch ein Mietwagen damit wird alle nach Hause k??nnen.
Da gab es jetzt aber doch noch ein Problem. Wegen einer ?úberbelegung und unserer fehlenden Reservierung war bei s?§mtliche Firmen nichts zu machen.
L??sung des Problems ist eine Zugfahrt f?ºr einen von uns. Ich meldete mich freiwillig und sitze nun in meiner schon zweiten Version meines Fahrplanes. Leider ein Anschluss verpasst und der Tag geht wieder gegen 24 Stunden…

foto-8.jpg

Maui d?ºrfte sein Ziel Maui nun auch erreicht haben. Das ist dann auch der n?§chst Blog ‚Äûmaui goes maui‚Äú der Informationen zum Surfen und ?ºber Hawaii bringt. Also reinschauen.

take care, ralph

Vancouver - North Shore

tonak am 15. September, 2007

Nach einer sehr vergn?ºglichen Nacht ging es mit einer n?§hrreichen Fr?ºhst?ºck nach amerikanischen Art in den letzten Tag. Auf unserem Plan stand eine Tour in den Norden von Vancouver zu machen. Ziel war die ‚ÄûCapilano Suspenion Bridge‚Äú in der North Shore. Es war zwar ziemlich Touristyle aber man hat auch was gesehen. Es handelt sich um eine H?§ngebr?ºcke in einer H??he von 70m, was f?ºr jeden von uns H??hen?§ngstlingen eine Mutprobe war. An der Br?ºcke angekommen macht Sie einen doch sehr soilden Eindruck. Bei dem ?ºberqueren konnte wir ein gewisses wackeln nicht vermeiden was einem doch etwas zittern in den Knien bescherte. Auf der anderen Seite ging es dann mit einem Hochgarten und mehreren kleineren H?§ngebr?ºcken weiter. Hier wurden wir auch wieder genauer in die Flora und Fauna Kanadas eingeweiht. 70m B?§ume sind hier ja keine seltenheit. Nennen sich dann Western Redwoods oder Douglas Fichte. Wie so vieles in Kanada ist halt vieles sehr viel gr???üer.

img_1513_1024.jpg img_1535_1024.jpg

Nach der Besichtigung war wieder Busfahren angesagt, was immer noch keine gro?üe Beliebtheit bei uns darstellt. Wir sind ein paar Stops zu fr?ºh raus und mu?üte eine Fu?ümarsch einlegen. Zum Gl?ºck k??nnte man sagen, den Burnz konnte in einem Bikeshop wieder seine Karte gl?ºhen lassen :D, das hat ihn ein wenig von seinen Fusschmerzen abgelenkt die er immer ab 500m Fu?ümarsch hat.
Von Norden ging es mit dem Seabus wieder r?ºber in die Downtown. Auf den Weg ?ºber das Wasser hat man einen sch??nen Blick auf die Skyline und wie sollte es anders sein, die Sonne lacht wieder.

img_1502_1024.jpg img_1539_1024.jpg

Als St?§rkung gab es nun erstmal einen Mexikanischen Snack. Danach ging es auf eine weitere Einkaufmeile, die ‚ÄûRobson Street‚Äú. Hier z?§hlt das Motto ‚ÄûDezent ist f?ºr Anf?§nger‚Äú. Dem entsprechend geht hier einiges. Ein Porsche Cayenne reicht hier h??chstens f?ºr Br??tchen einkauf, Fett, fetter am ph?§destens ist hier am Start. Vielleicht ein Hummer2 mit 22‚Äò‚Äò Chrom Alus mit Spinner, oder eine 8m Pickup mit Doppelreifen. Also nix hier f?ºr de Schmeidi.

img_1553_1024.jpg p1010091_1024.jpg

Also ist schon ganz sch??n was los hier in der City und deshalb wollten wir noch bei einem Bierchen am Playa relaxen und noch ein paar Sonnenstrassen genie?üen.
Das mitm Bierchen wurde nix da kein Liquor Store aufm Weg war, daf?ºr gabs zum X-ten mal Starbucks Late Vanilla Grand.
Auf dem R?ºckweg konnten wir es wieder nicht vermeiden in die oberstylischen L?§den die Visa bluten zu lassen. Vom David Hasselhoff Outfit bis zu den neusten Iron Maiden Sneekers gibts hier alles. Heute abend ist schon unser letzter so schnell gingen die 2 Wochen rum. Deshalb werden wir noch ein wenig Party machen bevor wir uns morgen um 10 Uhr auf machen in Richtung Vancouver Airport. Auf diese Reise k??nnen wir euch leider nicht mit nehmen . Rated R

img_1569_1024.jpg

Vancouver City - Decent S.

maui am 14. September, 2007

Heute morgen kam unser Bingobongo Taxi p?ºnktlich um 9 Uhr zur Abfahrt nach Vancouver. Die Route 99 von Whistler nach Vancouver, ca 130km, wird gerade auf die Olympiade 2010 vorbereitet und besteht eigentlich nur aus Baustellen. Trotzdem schafften wir es in ca. 2,5 Stunden in unser Hotel, Holiday Inn. Die 99 f?ºhrt durch den Forest und schl?§ngelt sich dann an der K?ºste entlang bis zur City. Eigentlich eine super sch??ne Gegend, wenn man mal von den 300 Bagger und Kipper absieht die an der Strasse arbeiten. Ok Trixa war begeistert.

img_3553_1024.jpg img_3636_1024.jpg

Im Hotel angekommen gings dann gleich auf Sightseeing Tour. Erstmal einen Burger reinschieben und das volle Programm. Granville Island, Granville Street in der auch Abends mega der B?§r tanzt. Dort gibts auch unz?§hlige Rock&Roll und Heavy Metal Zubeh??r Schuppen. Dann auf den Lookout, ein Turm der uns auf 169m bringt und man die ganze City plus Hafen, Meer und die Berge sieht.

img_1423_1024.jpg img_3651_2.jpg
Darauf gings durch die Gastown und nach Chinatown. Hat ein wenig gedauert bis die CT Neulinge feststellten das es nix besonderes dort gibt, unzwar in jeder CT Weltweit ausser ein paar Gesch?§fte mit den Komischen Schriftzeichen, ok einen chinesischen Garten gabs noch. Es gings zufuss weiter durch die, ich nenn es mal Crack Zone. Ein bis zwei Blocks mit echt mega fertigen Junkies und Pennern. Die Schattenseite der Glitzerwelt, gibt es nat?ºrlich auch hier. Von da erlagen wir dem Abenteuer mal Bus zu fahren, was in America nicht so jedermanns Sache ist. Ok dann war der Stanley Park dran der angeblich der einer gr??sste Cityparks ?ºberhaupt sein soll. Ziemlich coole Sache . Wir 4 Romantiker haben dann am Beach noch den Sonnenuntergang genossen und Ralph ein Fussbad genommen. Dann ging bei einigen die Kondi den Bach runter und wir fuhren mit dem Cab erstmal in Hotel zum relaxen und stylen den wir wollten noch kurz das Nachtleben abchecken was wir eigentlich erst Samstag aufm Plan hatten.

img_3612_1024.jpg img_3623_1024.jpg

Wieder in der Granville St. angekommen durften wir feststellen das hier echt irreal was abgeht. Auf 2 km gibts fast alle 50m Schlangen zu sehen vor den Kneipen, Bars und Clubs. Die Polizei hat einfach mal die ganze Strasse abgesperrt denn da war soviel los wie aufm Jahrmarkt. Erstmal g??nnten wir uns einen Imbiss, Steak und Salmon gabs und f?ºr Trixa die geliebte Pizza.

img_3620_1024.jpg img_1436_1024.jpg

Dann wollten wir noch auf ein kleines Bierchen, was wir auch geschafft haben, aber Details gibts besser nicht in dem Blog ;)

img_1453_1024.jpg