Decent Rider - triple Ich

maui am 13. September, 2007

Heut war unser letzter Tag im Whistler Bikepark bevor es dann morgen nach Vancouver geht. Sitzen jetzt im Amsterdam Cafe Pub und ziehen den letzten Abschluss-Pitcher in Whistler. Das Wetter heute, was soll ich sagen war as usual, irreal mega amtlich.
Heute morgen gings fr?ºh in die G?§nge da jeder noch seine favourite tracks rocken wollt. Zum Warm machen ging es auf den unschlagbaren ‚ÄûDirt Merchant‚Äú. Wer auf Airtime und Flow steht wird den Track als die Referenz bezeichnen. Dann gings on the Top um den Skillevel noch ein wenig zu pushen und somit stand f?ºr uns ‚ÄûFreight Train‚Äú und ‚ÄûOriginal Sin‚Äú an. Unfassbar auch f?ºr uns mit welchem Flow wir die echt schwierigen Passagen jetzt meistern. Nach 11 Tagen riden hat jeder von uns mindestens zwei Level an Skills zugelegt. Jeder war eins mit, entweder seinem Keiler, der DH Sau oder dem Engl?§nder (Orange). Danach gings dann gleich auf den h??chsten Schwierigkeitsgrad hier den ‚ÄûGoats Gully‚Äú und Ich formally known as Burnz hat den Ziegenpath gerockt. Auch heute konnten wir wieder einen B?§r neben den Trails beobachten, schon hammer die Teile. Dann gings auf die ‚ÄûIn Deep‚Äú auf der es einen irrealen Northshoredouble gibt. Burnz und Trixa (die irren) haben das Teil dann abgehakt. Obwohl danach wohl eine Unterhosenkontrolle f?§llig gewesen w?§r, sparten wir uns diese und f?ºr Tonak und mich gings dann auf die ‚Äûgeha?üten‚Äú endlosen Northshores. Einmal ohne Absprung druchrollen stand aufm Plan und auch das hat endlich problemlos funktioniert. Burnz meint das wir auch hier eine Unterhosenkontrolle druchgef?ºhrt werden m?ºsste aber wer will das schon sehen ;).

img_1284_1024.jpg img_1242_1024.jpg

Auf jedenfall sind wir dann noch andere favourite Trails gerockt aber eigentlich gibts in Whistler sowas ?ºberhaupt nicht. So gut wie alle Trails hier sind echt mega. Schwierig, trotzdem flowig und wenn es klappt machen die sowas von fun, irreal. Genau das fehlt bei uns, Big and Fun. Alles ist so geil geshaped, dass man mit etwas Mut und Geschick ‚Äûfast‚Äú alles fahren kann und keine dummen flat Landungen und unharmonischen Passagen hinter sich bringen muss.
Hier kommt man derma?üen in einen Riderausch, dass einen nur noch der eigene K??rper oder die Uhr stoppt.

img_1248_1024.jpg img_1267_1024.jpg

Mittags gabs dann die ?ºblichen Burger mit Cheese und Bacon (Veggie f?ºr DR. Burnz) und dann gings zur letzten Abfaaa……hrt. DR. Ich musst noch einmal ganz hoch um die double Diamonds zu fr?§sen und wir 3 gaben uns zum Abschluss nochmal den Dirt Merchant. Mit high speed und signature Moves aller ‚ÄûTrixup‚Äú, ‚Äû Holy Diver‚Äú, ‚ÄûO-Dog‚Äú und den ‚ÄûOrange Whip‚Äú gings dann in Tal.

Unfassbar eigentlich, das wir hier ohne einen nennenswerten Sturz die Zeit ?ºberstanden haben, das ist Mega. Trixas Alutech ‚ÄûJohn Deere‚Äú wurde wie eigentlich an jeder Ecke gehuldigt und die Augen klebten an unseren Keiler. Anscheinend ist es oder wird es in British Columbia hip, german welded bikes zu fahren. Thx 2 J?º :)
Jetzt ist die Bikezeit vorbei (die Kartons sind schon gepackt) und uns bleiben noch 2 Tage Sightseeing in Vancouver was auch bestimmt cool wird.

Squamish - Watch 4 Bears

burnz am 12. September, 2007

Der Tag begann heute wieder etwas fr?ºher, diesmal mit einem Fr?ºhst?ºck Canadian Style in einem Cafe ums Eck. Nach der St?§rkung kam auch gleich Brian, unser Guide, angerollt. Wir packen unsere Bikes auf seinen Van und ab ging es Richtung Squamish. Geplant war eigentlich Pemberton aber aufgrund der heissen Temperaturen wurde dann Squamish angesteuert.

img_1178_1024.jpg

Dort erwarteten uns mega geile Singletrails, die wieder sehr technisch und steil waren. Diesmal aber auch best?ºckt mit ‚ÄûLogs‚Äú, Skinny und nicht ganz so schmalen Northshore Elementen. Trixa war wie im Rausch und fuhr fast alle Skinnys. Selbst Maui und Ralph konnten ihren Horizont erweitern und bezwangen einige Passagen.

img_1181_1024.jpg img_1152_1024.jpg

Wir fuhren dann auch noch Teile des Northshore Trails der im Collective zu sehen war (Wade Simmons Part). Einfach geile, deepe Trails die ne Menge Spa?ü machen. Das Wetter war wieder fantastisch, so um die 28 ¬? C.
Gegen Ende verlie?üen Maui die Kr?§fte und auch die anderen wollten lieber nur noch ne kleine Anfahrt machen…

img_1174_1024.jpg img_1190_1024.jpg

So ging es nach der selbigen zur?ºck nach Whistler und wieder war ein geiler Bike tag vorbei. Zu hause gingen wir dann noch in den Supermarkt, der etwa 300 m entfernt von unserem Condo ist und pl??tzlich mitten in unserem Wohnviertel, auf der Stra?üe taucht 10 Meter vor uns einfach mal so ein B?§r auf. Die Soulrider Gesichter erstarrten kurz und der Adrenalinpegel stieg steil an.. Der B?§r huschte aber (zum Gl?ºck) auch schnell ins Geb?ºsch, wo der tapfere Ralph noch mit zitternder Hand schnell ein Photo scho?ü.

img_1221_1024.jpg

Das Schweigen des Maui

trixa am 11. September, 2007

Nachdem gestern kontrovers ?ºber die Planung des heutigen Tages diskutiert wurde -Burnz wollte nur fahren, Maui nur Mittags, ich nur Morgens und Tonak wusste gar nix, nur dass er fahren und shoppen will!- kam heute wieder alles anders… Burnz und ich standen fr?ºh auf, um p?ºnktlich um 10 wieder am Lift zu stehen, dann kam auf einmal der Tonak und schlie?ülich noch der Maui dazu, schnell noch deren Platten vom Vortag geflickt und so standen wir dann tats?§chlich zu viert um kurz nach 10 am Lift!
Schon nach den ersten Abfahrten merkte man, dass ein Teil unseres Trupps doch etwas unter der Anstrengung der letzten Tage zu leiden schien. Aber das war nicht so schlimm, so wurden halt viele Pausen zum knipsen gemacht (siehe Galerie ;-) und der Camelbak ??fters mal nachgef?ºllt, denn Sonne und fast 30 Grad gehn schon bei!

img_3387_1024.jpg img_1080_1024.jpg

Neben unseren nun schon eingefahrenen Strecken standen heute noch ein paar neue auf dem Plan! Endlich haben wir uns an die ‚ÄûD1‚Äú getraut, die als ‚ÄûPro Line, for experts only‚Äú extra ausgewiesen ist, der zun?§chst Irreal wirkende Einstieg wurde von allen gemeistert, nur die irrealen Corner-Double-Gap Konstruktionen lie?üen wir dann doch aus. Ausserdem ging es mal mit allen ?ºber die ‚ÄûRock City‚Äú, die wir bereits am ersten Tag ausgechecked hatten, aber f?ºr unfahrbar abhakten. Nachdem Burnz und ich sie ja bereits allein gefahren waren konnten wir nun auch die beiden anderen ?ºber die Obstacles ziehen und so ist auch dieser Trail nunmehr als fahrbar gespeichert!

img_3480_1024.jpg img_3358_1024.jpg

Schon geil, was man in einer Woche dazulernt. Das sieht man auch immer wieder bei den North-Shore Passagen. Selbst Maui, der ja bekennender North-Shore Hasser ist, zieht inzwischen ?ºber die meisten Holzbr?ºcken! Neben den Altbekannten Holzelementen haben wir heute auch noch die letzten unbekannten abgechecked, so wurde der ‚ÄûCrack Addict‚Äú gemeistert und zum Schluss noch der untere Teil des ‚ÄûClown Shoes‚Äú, doch hier mussten wir irgendwann alle passen! Skinnies sind ja gut und sch??n, aber wenn man von nem Skinny ?ºber nen Mini- bzw. Macrokicker auf nen anderen NS springen soll, der im 30 Grad Winkel dazu steht, und das ganze in 1,5 Metern H??he, dann is das schon ziemlich verwirrend, wenn dann daran noch ein Stepdown NS mit Gap steht, der auf der einen Seite mit nem Netz zugebaut is, damit man nicht 10 Meter den Abgang macht, dann h??ren auch die h?§rtesten Decent Riders auf! ?Ñhnlich fies ist ?ºbrigens der heute ebenfalls begutachtete ‚ÄûManager‚Äú, Ein Fels der senkrecht bergabgeht mit ner Welle drin und unten ner verdammt kurzen NS Ladung bzw. Ausfahrt (siehe Bild)
Solche Obstacles k??nnen leider nur Locals fahren, aber die sind eh alle v??llig daneben, die nehmen Linien, da kommt kein normaler Mensch drauf… (z.B. wird ne 90 Grad Steilwand nicht gerade angefahren, ne man muss nat?ºrlich mit nem Whip von der Seite reinspringen :-)

img_1051_1024.jpg img_1136_2_1024.jpg

Somit haben wir es nun nach ?ºber einer Woche geschafft alle Trails -es fehlen noch ein paar gr?ºne und blaue- im Park abzufahren! Unglaublich, Bischofsmais ist hiergegen h??chtens ne Kleinstadt un Winterberg ein Dorf! Auch den Zieldouble, den man vom Crankworx kennt (auf dem Absprung steht der Northshore mit der Leinwand) ist nun bezwungen. Es wurde auch Zeit, denn seit dem 2. Tag ungef?§hr hie?ü es beim betrachten immer ‚Äûder geht…‚Äú.

img_3485_1024.jpg img_3447_1024.jpg

Doch zur?ºck zum Tagesgeschehen: Wie ihr euch vorstellen k??nnt, war der Plan von wegen Mittags fr?ºher aufh??ren und shoppen gehn nat?ºrlich f?ºrn A…, denn als wir nach ‚ÄûSidetrack, In Deep, D1, Clown Shoes‚Äú usw. unten ankamen war es schon wieder 16.20 Uhr. Also fix heim, duschen und ab shoppen, soweit m??glich, denn wegen der fr?ºhen Ladenschlusszeiten konnten wir nur einen Teil der Eink?§ufe erledigen! Den Rest besorgen wir dann entweder Freitag oder Morgen Mittag, wenn nach unserem Trip nach Pemberton noch Zeit ist!

img_1060_3_1024.jpg img_3379_1024.jpg

Heute ist ?ºbrigens auch zum ersten mal getrennte Speisung am Start, Maui und Burnz wollen das Essen vom Steakhouse gestern im Mongolie Grill noch toppen, w?§hren Tonak und ich in Bedacht auf unsere Kreditkarte lieber zuhause auf altbew?§hrte Nudeln zur?ºckgreifen! Deswegen schreib ich heute auch so viel, weil w?§hrend ich hier schreibe is der Ralph am kochen, und wenn ich aufh??r, dann muss ich ihm noch helfen ;-)

Klassenfahrt (immer zweimal mehr als du)

burnz am 10. September, 2007

Heute morgen sind wir wieder mal schlecht aus den Federn gekommen. Mittlerweile hat sich unser K??rper an die Zeitumstellung gew??hnt und man k??nnte, wie zu hause, sch??n lang schlafen…

img_0994_1024.jpg img_1010_1024.jpg

Aber um 9 Uhr war Aufstehen angesagt, dann Fr?ºhst?ºck im Condo und ab zum Lift. So war der Plan! Um 11:30 Uhr schafften wir es dann am Lift zu stehen.
Heute wollten wir mal ein bissl die Strecken abfilmen, was uns dann auch ziemlich lang aufhielt. Die A-Line und Dirt Merchant sind zum Teil im Kasten, aber dann wollten wir auch nochmals ne Runde fahren und nicht nur 10m fahren, filmen, 10m fahren… … die Stimmung war kurzfristige etwas am Nullpunkt angekommen aber das ?§ndert sich auch wieder….
Es gab noch ne knackige Abfahrt ?ºber A-Line und weil es so geil war nochmals Dirt Merchant.

… jetzt war mal wieder Burger Time im Longhorn angesagt. Veggie burger f?ºr den Burnz und BEEEEF Burger f?ºr die Fleischfresser. Ein Sonnenbad und sch??ne Aussicht gab es gratis dazu :D

img_1024_1024.jpg img_1003_1024.jpg

Danach ging es wiedermal mit dem Garbanzo Express hoch. Dort fuhren wir wieder die etwas technischeren Trails mit Wurzelalarm und verblockten Stein/Fels Trails.
Die letzten Trails auf unserer Trail Map wurde abgehakt und zum Ende ging es dann f?ºr Ralph mit nem Plattfuss den Rest ‚Äûper Gondel‚Äú hinab. Die restlichen Soulrider fuhren noch die Trails ab bis runter und dann war auch Ende f?ºr heute.

img_1006_1024.jpg img_1000_1024.jpg

Heute haben wir auch mal die Zeit gefunden und die Galerie auf unserer Site auf den neusten Stand gebracht. Einfach mal vorbei schauen.

Longhorn Saloon

tonak am 9. September, 2007

Da heute keine Nightshift angesagt ist und wir bei der prallen Sonne um 17 Uhr platt waren gings gleich zum Absacker in Whistlers ber?ºhmteste Absackerlocation, den ‚ÄûLonghorn Saloon‚Äú.

img_0982_1024.jpg img_0985_1024.jpg

Hier gibts bei den letzten Sonnenstrahlen Pitcher und Tex-Mex Snacks. Da hier am Abend alle Biker ein oder vorbei laufen ist das eine guter Platz um das Afterhour geschehen zu beobachten und die Tischnachbarn mit s?º?üem Panzerschwei?ü zu versorgen. Dort haben wir uns dann erstmal mit dem N??tigstem versorgt und unsere Wunden des Tages geleckt.
War ja wieder ein Hammer Tag und so wurden erstmal die Photos begutachtet. Im Longhorn hat der Service ganz besondere Qualit?§ten. Das verf?ºhrt den ein oder anderen zu irrealen Trinkgeldern…